1. bei der offenen Bayerischen Meisterschaft

Nach dem Sturz letzte Woche bei der DM in Elzach und dem, laut der Wattdaten, an sich nicht schlechtem EZF, dessen 8. Platz mich aber nicht wirklich zufrieden stellte, blieb diese Woche noch die Bayerische Meisterschaft in Vilsbiburg, um mein Selbstvertrauen für den PeakBreak zu stärken. Und natürlich war der Sturz letzten Sonntag nicht das, was ich zeigen wollte,

Familienausflug

Familienausflug

Seit Jahren wird die Bayerische in Vilsbiburg als Volksfestkriterium ausgefahren. Es werden Zwischensprints gewertet, die aber nicht in die Wertung des Rennens mit einfließen. Es gewinnt, wer zuerst über die Ziellinie fährt. Die rührige Arbeit von Franz Zissler sorgt dafür, dass immer ein starkes Fahrerfeld nicht nur mit Bayerischen Fahrern am Start steht. Weiter mit 1. bei der offenen Bayerischen Meisterschaft

Deutsche Meisterschaft in Elzach 2013

Die Deutschen Meisterschaften des Paracycling fanden wieder im Rahmen eines Europacups in Elzach statt. Am Samstag führte das Einzelzeitfahren über gut 18km 600Hm hinauf auf den Rücken des Schwarzwalds. Am Sonntag wartete wieder der in diesem Jahr leicht geänderte, technisch anspruchsvolle Stadtkurs auf uns.

Keine guten Erinnerungen

Keine guten Erinnerungen…

2009 war ich hier schon gestürzt, machte mir aber keine Gedanken… huift ja nix. Weiter mit Deutsche Meisterschaft in Elzach 2013

Bahn Cup in Prag

Prag hat es mir angetan. Nach dem Abschlußrennen im Herbst fuhr ich Ende Januar noch den Bahn Cup in Prag. Wegen der (zu) kurzen Bahn mit 154m wurde dem Rennen der Status P1 (Europa Cup) entzogen. So wurde es zu einem Ländervergleich von Tschechien und Deutschland mit einem übersichtlichen Starterfeld und familiärer Atmosphere.

Die letzte Bahnverfolgung

Für mich war es wohl das letzte Bahnrennen überhaupt. Ich betrachtete das Rennen nicht für sich allein, sondern mit den zwei Vorbereitungsblöcken in Montichiari. Weiter mit Bahn Cup in Prag

Europa-Cup Prag

Ohmeiomei – die Zeit verfliegt. Und bevor ich zurück ins letzte Jahr blicken muss , doch noch schnell ein paar kurze Geschichten erzählt und Bilder gezeigt: Es gab noch den Europa-Cup in Prag, den Mountain-King im Stubaital und eine nette Runde von Sterzing über das Penser Joch nach Bozen, Meran und zurück über den Jaufenpass nach Sterzing.

Prag: Nicht nur Radrennen

Weiter mit Europa-Cup Prag

P1 (ehemals Europa-Cup) in Lüttich/Belgien

Was tun, wenn die Form stimmt, das “Jahresziel WM” mangels Nominierung aber nicht gefahren werden kann? Richtig, Kopf in den Wind und Rennen fahren. Ansonsten wären all die Stunden im Keller auf der Rolle oder draussen im Regen umsonst gewesen. Die Rennen sind das Salz in der Suppe, die Sonne auf den Speichen. Also, erstmal Auto Motor Sport und 700km nach Lüttich zum P1 Rennen gefahren. Den Europacup gibt es nicht mehr, die “P1″ Rennen sind nach WM und WorlCup die nächst-”wertigen” Rennen im Behinderten Radsport.

Freundlich überrascht

Weiter mit P1 (ehemals Europa-Cup) in Lüttich/Belgien

Deutsche Meisterschaft

Was anderes soll ich sagen, als dass ich enttäuscht bin? Für die Nominierung zur WM war die DM äusserst wichtig. Ein gutes Ergebnis Pflicht um nach Dänemark zu kommen. Leider lief es nur “halb-” gut… Weiter mit Deutsche Meisterschaft

Europacup Gippingen

Schon wieder gut eine Woche vergangen, aber die Vorbereitungen für die TransAlp und einiges an Schrauberei an den Rädern hielten ich vom Rechner fern. Aber Gippingen war gut, und mit dem 11. Platz fuhr ich knapp an den Top 10 vorbei! Weiter mit Europacup Gippingen

Vielen Dank an Schwalbe

Seit dieser Saison unterstützt mich die Firma Schwalbe mit Mänteln und Schläuchen für meine Rennräder und das MTB.

Schwalbe Durano vor Wetterstein

Schwalbe Durano vor Wetterstein

Mit dem Durano spule ich meine Trainingskilometer ab, Weiter mit Vielen Dank an Schwalbe

Einheitzer der Bayernrundfahrt

Bei Rockkonzerten gibt es die “Vor-Band” um die Stimmung anzuheizen, bei den Skirennen die Vorlaüfer um die Piste zu prüfen. Bei der Bayernrundfahrt dürfen neben etwa zehn ausgelosten “Local Heroes” einige deutsche Behindertensportler vor den Profis auf die Zeitfahrstrecke.

So macht der Start Spaß :-)

Weiter mit Einheitzer der Bayernrundfahrt

Urlaub auf Mallorca

Nach der Bahn WM und den zwei gemütlichen Wochen ist weiterhin noch trainingsfreie Zeit eingeplant. Jedoch lädt der Bayerische Behinderten Sportverband zum Trainingslager auf Mallorca. Andrea war in den vergangenen beiden Jahren auch immer dabei, wir hatten immer viel Spaß und insgesamt ists eine schöne Woche – also samma auch diesmal mit dabei. Es gibt schlimmeres ;-)

Randa - Aussicht auf die ganze Insel

Weiter mit Urlaub auf Mallorca