60. Dachauer Bergkriterium

Nach den beiden Renntagen am Hesselberg steht noch das 60. Dachauer Bergkriterium an. ein klassiker und ein schwerer Kurs: Großteils auf kopfsteinpflaster und, der Name sagt es: einem Berg. Berg rauf, runter, rüber, rauf…In der Früh regnet es in Strömen, aber das rennen steht auf dem Plan, ich bin gemeldet, so schlimm kann es nicht werden und der Luftdruck steigt eh. Als ich ankomme regnet es immer noch.

Als ich die nummer hole, hört der Regen auf, während ich mein Zeug herrichte trocknen die Straßen und zum Start scheint die Sonne. Perfekt!

David und Andi sind auch wieder da und ich treffe noch Markus Bauer vom Behindertensport bei den Senioren, auch Bernd fährt dort. könnte ich auch, habe ich aber verpennt 😉 los gehts! 25 Runden, etwa 30km müssen überstanden werden. Die ersten beiden Run den sind sehr schnell, dann gehts und ich habe den Gedanken, dass ich mitfahren kann. Davon war nicht auszugehen…

Wir fahren auf einige Fahrer auf, das rennen wird mal schneller, mal ruhiger, die Runden schwinden. noch vollkommen überrascht davon in der spitzengruppe in die letzte Runde zu kommen fahre ich etwas zu weit hinten in den Berg hinein, kann aber noch ein paar Plätze gut machen. Und letztlich ists ein 11. platz. Mein bestes C-Klassen Ergebnis.

Die Form stimmt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>